Vortragsabend  „Lernen lernen“

 

Über 40 Eltern folgten der Einladung des Elternbeirates, an der Veranstaltung „Lernen lernen“ teilzunehmen. Unsere  2. Eltern-beiratsvorsitzende Frau Burkard sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Als Referent wurde Herr Frank Weber, Vertreter des Lernvereins Berlin, gewonnen, der in überzeugender Manier den Inhalt sehr gut verständlich, zuweilen amüsant vortrug. Die Eltern wurden mit Eigenversuchen einbezogen und oftmals konnten sie  in den Beispielen ihre Kinder wiederentdecken.

Ziel des Vortragsabends war, die Eltern bei ihrer hohen Verantwortung für die schulische Bildung ihres Kindes zu unterstützen, den Lernalltag mit den Kindern zu meistern und ihnen die richtigen Lernmethoden an die Hand zu geben. Ebenso können Spannungen vermieden werden, wenn Eltern die individuellen Lernbedürfnisses des Kindes besser kennen.

 

Alle Anwesenden waren vom kurzweiligen Vortrag begeistert. Diese Veranstaltung ist besonders empfehlenswert, die der Lernverein Berlin (LVB Lernen e.V. – Das Lernen lernen) kostenfrei für alle Schulen anbietet.

 

Link: http://www.lvb-lernen.de/

„Naturpark Entdecker-Westen“

  

Ausgestattet mit den so genannten Entdecker-Westen ging es am Freitag, 20. Oktober für die 6c in den Wald unterhalb der Hoheneck. 

Schwarzwaldguide Regine Schirmer leitete die Schülerinnen und Schüler an, wie man den vielen Lebewesen im Waldboden, die das Laub zersetzen, auf die Spur kommen kann.

Zunächst galt es, das Gebiet rund um eine Lichtung zu erkunden und mit den Sinnen wahrzunehmen. Danach wurde Laub in unterschiedlichen Zersetzungsstadien gesammelt und  zum Mitnehmen aufgeklebt.

Schließlich ging es ans Aufspüren der Tierchen im Boden, unter Steinen oder unter morscher Rinde. Dafür wurden die Pinsel und Becherlupen, die in den Westen waren, genutzt.  Zur genaueren Bestimmung  dienten Lupen. Das Ergebnis war erstaunlich: circa 17 verschiedene Tierarten konnten unterschieden werden.

Die Bewertung für den Tag fiel entsprechend gut aus: alle Daumen hoch!

Bundesligaspiel "1899 Hoffenheim gegen Hertha BSC Berlin"

 

Anlässlich des "Tages der Schulen" am Sonntag, 17. September 2017 besuchte eine Gruppe fußballbegeisterter Schüler und Lehrer zu vergünstigten Eintrittspreisen das Bundesligaspiel "1899 Hoffenheim gegen Hertha BSC Berlin".

Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein genossen wir ein fröhliches Miteinander in beeindruckender Kulisse - für viele Schüler sicherlich ein bleibendes Erlebnis!

 

Organisiert hatte diese Ausfahrt die Sportfachschaft der Otterstein-Realschule.

English in Action an der Otterstein-Realschule!

 

Während in der vergangenen Woche viele Schülerinnen und Schüler die letzte Ferienwoche dazu nutzen nochmal so richtig auszuschlafen, waren 62 höchstmotivierte angehende Sechst-, Acht- und Zehntklässler voll dabei mit English in Action.  Sechs muttersprachliche Englischlehrer unter anderem  aus Nordirland und England verwandelten im Nu das Schulhaus der Otterstein-Realschule in einen englischsprachigen Lernort mit viel Spaß und Action. English only war dabei das Motto und auch wie in den vergangen beiden Jahren zeugte zum Abschluss der Woche eine abwechslungsreiche Show mit selbsterdachten Sketchen der einzelnen Gruppen vom Erfolg des English in Action – Konzepts. 

Wichtige Termine

 

****************

Sitzung des Fördervereins

am 21.11.2017 um 19.00 Uhr in der Ottersteinschule 

 

****************

 

Hier können Sie unseren neuen Jahreskalender 2017/2018 herunterladen!

Kalender_2017_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 284.2 KB

Hier können Sie schon den Ferienplan für 2018/19 herunterladen!

Ferienplan 2018-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.1 KB

Otterstein-Realschule

Schwarzwaldstr.143

75173 Pforzheim

 

otterrs@stadt-pforzheim.de 

 

Tel.: 07231-391141

Fax: 07231-391163


 

Was uns wichtig ist

Leistungsbereitschaft und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten sind uns wichtig. Wir setzen uns dafür ein, dass alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich gefördert werden.

Die Otterstein-Realschule soll nicht nur ein Ort des Unterrichtens und Lernens sein, sondern auch ein Ort des Zusammenlebens, an dem wir Sozialkompetenz vermitteln und stärken.