Spendenlauf 2017

 

Die Klasse 7a veranstaltete am Montag, 24.7. als Teil des Spiel-und Sporttages auf dem Bohrainplatz in Pforzheim einen Spendenlauf. Wir planten und organisiert diesen Lauf im Rahmen unseres diesjährigen TOP-SE-Projektes (Themenorientiertes Projekt - Soziales Engagement). Alle Schüler waren aufgefordert, Freiwillige (Firmen, Geschäfte, Privatleute, Opa, ...) zu suchen, die sie pro Runde mit einem selbst festgelegten Betrag unterstützen. Die Firma Kleiner unterstützte beispielsweise das Lehrerteam - andere Sponsoren waren beispielsweise auch der EDEKA-Markt Fedele in Büchenbronn. Auch die Kinobetriebe Geiger spendeten Kinogutscheine für die Läufergruppe mit den meisten Runden (8b, 49 Runden) und für die Läufergruppe mit dem höchsten Spendenbetrag (7a, 261€)

31 Teams mit insg. 163 Schülern und genau 100 Sponsoren im Rücken haben sich gebildet um für ein soziales Projekt insgesammt 987 Runden zu laufen. Am Schluss stand fest: Der zu erwartende Spendenbetrag beläuft sich insgesamt auf unglaubliche 1980,30 Euro!!!

Die Spenden kommen der Organisation "Viva con Agua" zu Gute, die sich für Trinkwasserprojekte auf der ganzen Welt einsetzt - konkret werden durch unsere Spende Tinkwasserprojekte in Nepal unterstützt.

Otterstein-Realschule wird Zweiter

 

 

Nach einem souveränen Turniersieg im Kreisfinale auf dem Sportgelände des SV Buckenberg, erreichten unsere Fußballer der Jahrgänge 2001 und 2002 das RP-Finale des Schulsportwettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in Karlsruhe. Zwar unterlag man dort bei hochsommerlichen Temperaturen gleich zu Beginn dem späteren Turniersieger der Maria-Gress-Schule aus Iffezheim in einem engen Spiel mit 1:2, doch mit zwei darauffolgenden Siegen gegen die Blanc-und-Fischer-Schule Sulzfeld (4:2) und die Anne-Frank-Schule Karlsruhe (4:3) sicherten sich die Kicker der Otterstein-Realschule einen verdienten zweiten Platz. 

Betriebserkundung bei der Firma HAUFF in Büchenbronn

 

 

Im Rahmen des Technik-Unterrichtes waren unsere 7-Klässler bei der Firma HAUFF in Büchenbronn zu Gast.

Wir gewannen während der Führung durch die Firma sehr interessante Eindrücke, die die Schüler so nicht erwartet hatten! Wir erlebten live, wie Kunststoffgranulat über komplizierte Rohrleitungen geleitet wurde, welches dann schließlich unter Druck und mit hohen Temperaturen in einer wuchtigen Maschine zu feinen Kunststoffspritzteilen verarbeitet werden konnte.

Die beiden Geschäftsführerinnen Andrea Hauff und Carmen Hauff-Bischoff selbst erklärten uns eine Reihe interessanter Zusammenhänge zu Betriebsstruktur, Produktion und Vertrieb der gefragten Kunststoffspritzteile.

Das hat richtig Spaß gemacht!

 

 

Danke für die beeindruckende Führung!

 

 

 

 

Unsere Siegermannschaft des diesjährigen Fußballturniers um den Otterstein-Pokal der Klassen 9 und 10 gewann die Klasse 9c!

Volles Haus an den Ottersteinschulen

 

Mit einer gelungenen Festrede eröffneten die Schulleiter der RS und der WRS, Herr Ehrmann und Herr Dauenhauer das Fest zum 35-jährigen Bestehen der Ottersteinschulen. Ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm bot spannende Unterhaltung und Einblicke in das pädagogische Miteinander an der Schule. Mit großem Engagement der Schülerinnen und Schüler, des Kollegiums und Fördervereins gelang ein schöner Nachmittag und konnte dem Ereignis ein feierlicher Rahmen gegeben werden. Für die zahlreichen Besucher boten die Klassen Dosenwerfen, Schmuck herstellen, Ausstellung kreativer Kunstobjekte, Leckereien aus dem Schulgarten, Darbietungen aus dem Naturwissenschaftlichen Bereich, Rätsel- und Knobelaufgaben, einen Gamingroom für interaktive Computerspiele und vieles mehr. Die Schulsozialarbeiterinnen haben sich ebenfalls eingebracht. Dies beinhaltete ein Fußballspiel, bei dem man sich umhüllt von großen Luftpolsterbällen so richtig auspowern konnte.

 

Ein besonderes Highlight waren die Aktionen der Bildungspartner der Schule. Die Firmen Kleiner Stanztechnik und Benzinger Präzisionsmaschinen boten einen spannenden Einblick in deren Technologien und die Ausbildungsmöglichkeiten, das soziale Netzwerk „Schauinsland Dillweißenstein“ stellte seine Arbeit in Betreuung und Pflege vor. Musikalische Darbietungen und kulinarische Angebote rundeten das Ereignis ab, so verkauften die Fördervereine mit großem Engagement Kürbissuppe, Grillwürste und Getränke. Am Ende waren sich alle einig: Es war ein durchwegs gelungenes Schulfest.

COACHING4FUTURE

 

Baden-Württemberg gilt als einer der führenden Wirtschaftsstandorte Europas. Damit das auch langfristig so bleibt, werden dringend qualifizierte Fachkräfte benötigt – vor allem in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, den so genannten MINT-Fächern.

 

Hier setzt COACHING4FUTURE an:                  

Was für Ausbildungsberufe gibt es im MINT-Bereich? Welche Perspektiven bieten sie? Und wie sieht der Arbeitsalltag aus? Am vergangenen Mittwoch gab es dazu Antworten.

 

Mit einer Mischung aus Wissenschaft und Unterhaltung, kleinen Experimenten sowie Exponaten zum Ausprobieren zeigt das Programm, welche vielseitigen Berufsbilder sich hinter technischen Innovationen verbergen und welche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten es in diesem Bereich gibt.

Tatjana und Philipp vom Coaching-Team zeigten interessierten 8.Klässlern der Otterstein-Realschule mit einem multimedialen und interaktiven Informationsangebot und viel High-Tech zum Anfassen direkt im Klassenzimmer, welche Bedeutung Technik und Naturwissenschaften für den Alltag und die Zukunft haben. Sie stellten 90 Minuten innovative Produkte aus den unterschiedlichsten Bereichen vor und zeigte auf, welche attraktiven beruflichen Perspektiven sich dabei ergeben können.

 

Selbstverständlich konnten die Schüler und Schülerinnen die Produkte auch anfassen oder ausprobieren – Gegenstände aus dem 3D-Drucker, Carbon für Autokarosserien, Solarzellen zum  Aufladen des Handys, intelligente Prothesen, Kleidung aus Milch oder wasseraufsaugendes Material für z.B. Windeln.

Danach standen die beiden studierten Geowisschenschaftler auch zu individuellen Fragen Rede und Antwort.

 

 

Interessiert? Dann klick mal hier, um den Karrierenavigator zu starten. Da siehst du gleich, welche Berufe für dich in Frage kommen könnten.

Sparkassen Cross Pforzheim – Die Otterstein-Realschule war mit dabei!

 

Die 9. Veranstaltung wurde wie immer auf dem Lohwiesenhof im Pforzheimer Höhenstadtteil Huchenfeld ausgetragen.

Der Sparkassen Cross glänzte nicht nur mit attraktiven Preisen, sondern vor allem mit seinem einzigartigen Flair und bester Organisation. Man spürte es einfach: Von Läufern - für Läufer.

Neben der DLV Qualifikations-Wettkämpfe für die Cross-EM, wurden auch die Schulmeisterschaften im Crosslauf für die Region Pforzheim/Enzkreis und der Region Calw ausgetragen.

Der Nachwuchs unter 18 Jahren konnte kostenfrei starten und alle Teilnehmer erhielten ein T-Shirt, ein Handtuch und außerdem noch ein kostenfreies Getränk mit einer kleinen Wettkampfverpflegung.

 

Die Schülerinnen und Schüler hatten einen spannenden Tag, bei zwar kaltem, aber immerhin trockenen Wetter.

 

Insgesamt 26 Schülerinnen und Schüler gingen an den Start. Hier die besten Platzierungen:

 

W 10 Jahre:  1. Platz Melissa Renzino

W 11 Jahre:  2. Platz Emely Rathnau

W 13 Jahre:  3. Platz Luisa De Jesus Ribeiro

W 14 Jahre:  2. Platz Claudia Okafor

M 13 Jahre   2. Platz Robin Bommer

                   3. Platz Thomas Probst

 

In der Mannschaftswertung konnten die unter 14 Jährigen beim 1200m Lauf den zweiten Platz erreichen.

Das sind nur die Teilnehmer bis Platz 3. Alle Ergebnisse finden Sie im beigefügten Anhang.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, das war ein ganz besonderer Tag.

 

 

cross.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.8 KB
cross_ms.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.9 KB

Science Days 2016

 

82 Schüler der siebten und achten Klassen besuchten am 10.10.2016 die Science Days im Europapark, die sich rund um das Thema Elektrizität drehten. Die Klassen fuhren eineinhalb Stunden mit dem Bus zum Europapark in Rust.

Herr Wolfinger, Frau Schober, Herr Lindenmann und Frau Wassmund begleiteten die Schüler den ganzen Tag über. Es gab drei große Räume, Raum A, B und C. Dort wurden allerlei Interessante Sachen vorgestellt, zwischendurch gab es Versuche und man konnte ein paar Sachen mit nach Hause nehmen.

Die Schüler gingen in kleinen Gruppen durch die großen Hallen und machten viele interessante Entdeckungen. Man konnte Brillen aufsetzen, mit denen man alles spiegelverkehrt sehen konnte, das war eine sehr lustige Angelegenheit, oder man konnte seine DNA in ein kleines Glasgefäß füllen und dies als Kette tragen.

An einem anderen Stand konnte man das Wärmebild auf Sand projektieren. Außerdem gab es einen Stand mit verschiedenen Salzkristallen, die man unter der Lupe betrachten konnte.  Auch sehr interessant war ein Auto zu bauen, das mit Solarenergie fährt. Am Eingang von Raum C gab es einen Stand, an dem man Rätsel lösen und schwere logische Fragen beantworten musste, dort bekam man dann einen kleinen Wissenschaftler-Schlumpf.

Natürlich gab es noch viele andere spannende und interessante Angebote, zum Selbstherstellen und Ausprobieren. Leider ging der Tag viel zu schnell rum und die Schüler mussten wieder zur Schule fahren. So endete ein aufregender Tag bei den Science Days.

 

 

Geschrieben von Helin Herold und Nathalie Bergschicker mit Bildern von Annika Mettler (Klasse 7b)

 

 

English in Action – again!

 

 

Wie auch im vergangenen Jahr erlebte die Otterstein-Schule eine Woche der Sommerferien voller English in Action, bei der sechs muttersprachliche Englischlehrer aus Canterburry, England insgesamt 63 Schüler in Kleingruppen unterrichteten und ihnen mit viel Freude und „Action“ die englische Sprache näher brachten.  Doch nicht nur für die Schüler war etwas geboten, sondern auch für die Eltern und Kollegen der Otterstein-Schule: Die teilnehmenden Schüler der Klassenstufen 6 bis 8 präsentierten am vergangenen Freitag  zum Abschluss der Woche selbstverfasste Sketche, etwa eine Talentshow á la Deutschland sucht den Superstar, ein Stück in Anlehnung an Die Schlümpfe und eine kleine Komödie basierend auf den Filmen Nachts im Museum und Der Kaufhaus-Cop. Die Schüler der Jahrgangsstufe 9 hingegen nutzten den Sprachkurs hauptsächlich zur Vorbereitung auf ihre Realschulabschlussprüfungen in Englisch und konnten so abschließend im Publikum mit den Eltern die dargebotene Show genießen. Als Anerkennung für den 25-stündigen Sprachkurs erhielt jeder Schüler ein English-in-Action-Zertifikat.  

Wichtige Termine

 

****************

Sitzung des Fördervereins

am 21.11.2017 um 19.00 Uhr in der Ottersteinschule 

 

****************

 

Hier können Sie unseren neuen Jahreskalender 2017/2018 herunterladen!

Kalender_2017_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 284.2 KB

Hier können Sie schon den Ferienplan für 2018/19 herunterladen!

Ferienplan 2018-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.1 KB

Otterstein-Realschule

Schwarzwaldstr.143

75173 Pforzheim

 

otterrs@stadt-pforzheim.de 

 

Tel.: 07231-391141

Fax: 07231-391163


 

Was uns wichtig ist

Leistungsbereitschaft und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten sind uns wichtig. Wir setzen uns dafür ein, dass alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich gefördert werden.

Die Otterstein-Realschule soll nicht nur ein Ort des Unterrichtens und Lernens sein, sondern auch ein Ort des Zusammenlebens, an dem wir Sozialkompetenz vermitteln und stärken.